code

*

code

Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen (ÖGSL)

ÖGSL - Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen / AASA - Austrian Association for Snow and Avalanches I bergundsteigen.blog

Beim  ISSW (International Snow Science Workshop) 2018 in Innsbruck gab es einige neue Akzente für die Schnee- und Lawinenzukunft. Einer davon ist die Gründung der Österreichischen Gesellschaft für Schnee und Lawinen (ÖGSL), die den ISSW-Spirit vom Wissensaustausch im Sinne des ISSW-Mottos –a merging of theory an practice“ nach Österreich trägt. ÖGSL-Präsident Jan-Thomas Fischer erzählt mehr darüber.

ÖGSL-Präsident Dr. Jan-Thomas Fischer aka JT ist Lawinendynamiker und Leiter der Abteilung Schnee und Lawinen des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW). I berungdsteigen.blog

ÖGSL-Präsident Dr. Jan-Thomas Fischer aka JT ist Lawinendynamiker und Leiter der Abteilung Schnee und Lawinen des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW).

Was ist die ÖGSL?

Die Österreichische Gesellschaft für Schnee und Lawinen – ÖGSL sieht sich als professionelles Netzwerk, als Plattform, Ansprechpartner oder Denkfabrik für alle Themenbereiche, die sich rund um Schnee und Lawinen in Österreich drehen.

Die Vision der ÖGSL ist, die Verbindung von Theorie und Praxis in der Lawinencommunity in Österreich so zu leben, dass die österreichische Öffentlichkeit ein Höchstmaß an Vertrauen in ihre Arbeit hat.

Kurz zusammengefasst besteht der Auftrag der ÖGSL darin

  • den Austausch von Standards und technischen Informationen innerhalb der österreichischen Schnee- und Lawinencommunity zu erleichtern.
  • als Quelle von Informationen in der öffentlichen Bewusstseinsbildung zu fungieren.
  • Forschung und Entwicklung im Bereich Schnee und Lawinen zu fördern und zu unterstützen.

Für wen gibt es die ÖGSL?

Für diejenigen, die sich den höchsten Arbeits- und Sicherheitsstandards im Bereich von Schnee und Lawinen, lebenslanges Erkunden und Forschen sowie professionelle Fort- und Weiterbildung verschreiben.

Wie geht es mit der ÖGSL weiter?

Bis zur ersten Generalversammlung am 11.05.2019 befindet sich die ÖGSL in der „Findungsphase“ und alle Interessierten, die sich im ÖGSL-Profil wiederfinden, sind eingeladen sich mit ihren Ideen einzubringen. 

Das bedeutet aber nicht, dass es noch nichts gibt – im Gegenteil: Die ÖGSL stellt bereits einen ideellen, logistischen und administrativen Rahmen zur Verfügung, um entsprechende Ideen gedeihen zu lassen. 

Ansonsten findet man uns auch beim nächsten ÖGSL „schnee.semmelnar“ (jeden ersten Montag im Monat Aktuelles zum Thema Schnee hören und diskutieren) oder beim „schnÖGSLn“, das erstmals am 10.1.2019 (ja, heute) um 18:30 Uhr im Treibhaus in Innsbruck unter dem passenden Titel „Winter is coming“ stattfindet, und wo Themen wie  avalanche.report, was ist neu und wo kommt die gefahrenstufe eigentlich her“ und  „fire and ice – wie heiß ist eigentlich Schnee“ behandelt werden. Das Ganze in lockerer Atmosphäre und offen für alle, die gerne mehr über Schnee und Lawinen wissen wollen.

Mehr Infos gibt’s auf www.oegsl.at oder der ÖGSL-Facebook-Seite.

P.S.: Die Fachmenschen der ÖGSL arbeiten immer wieder eng mit bergundsteigen zusammen und werden in diesem Blog in Zukunft allgemeine und spezielle Fragen und Themen zur Schnee- und Lawinenkunde vorstellen und beantworten. Wir freuen uns darauf.